top of page
Suche

Social Leadership

Was genau ist Social Leadership eigentlich und warum soft Skills so wichtig für Führungskräfte sind.



Ich habe lange gebraucht, um das, was ich in meinen Führungskräfte Coachings vermitteln will, zu benennen.

Als ich Kita-Leitung wurde, fühlte ich mich besonders am Anfang teilweise sehr verloren. Mir wurde von vielen Seiten suggeriert, wie Führung auszusehen hat, und meistens war dieses Bild sehr patriarchal geprägt. Etwas, das mir so gar nicht entsprach.

Ich habe damals sehr von meiner systemischen Coachingausbildung und tollen Vorbildern profitiert.

In meiner Ausbildung habe ich viel über das Thema New Work gelernt, viele Einblicke in unterschiedliche Brachen und der Bedeutung zwischenmenschlicher Aspekte in der Arbeitswelt bekommen. Und dank einiger toller Vorbilder wusste ich auch, wie New Work aussieht, wenn es wirklich gelebt wird (auch, wenn im sozialen Bereich nur selten mit diesen fancy Begriffen um sich geworfen wird ;-) ).

All das hat mir sehr geholfen, mich nicht von meinem Weg abbringen zu lassen und Führung für mich ganz individuell zu definieren.

Coach Kathrin Niedermeier


Und genau hierbei möchte ich Führungskräfte und Unternehmen unterstützen.

Ich möchte ihnen aufzeigen, wie wichtig vor allem die soziale und menschliche Komponente in der Arbeitswelt sind.

Vor dem Wort sozial bin ich jedoch lange zurückgeschreckt, denn der Glaubenssatz, soziale Themen haben in der Arbeitswelt nichts verloren saß auch bei mir tief.

Doch irgendwann wurde mir bewusst, dass es genau diese sozialen Aspekte und Themen sind, weshalb New Work in so vielen Unternehmen zwar groß auf der Agenda steht, aber im Alltag kaum gelebt wird.

Um New Work wirklich umzusetzen, muss eine solide Basis für gute Zusammenarbeit geschaffen werden. Hauptfaktor dieser Basis sind Soft Skills.



Was sind Soft Skills und wieso sind sie so wichtig?


Soft Skills sind unsere personalen und sozialen Kompetenzen. Sie sind die Fähigkeiten, die uns dazu befähigen, gut zusammen zuarbeiten, Veränderungen und Innovation aktiv zu gestalten und Probleme konstruktiv zu lösen.

In einer Arbeitswelt, die immer komplexer und schnelllebiger wird, sind es genau diese Fähigkeiten, die es braucht, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

Momentan werden Soft Skills jedoch oft noch als Nice-to-have angesehen. Viel wichtiger sind Arbeitgebern meist die Hard Skills, also die fachlichen Kompetenzen.

Und versteh mich bitte nicht falsch: Natürlich sind auch Hard Skills wichtig. Natürlich ist es wichtig, dass fachliches Wissen vorhanden ist, aber den kompletten Fokus nur darauf zu legen wäre falsch und führt dazu, dass soziale Kompetenzen auch in der Bildungslandschaft sträflich vernachlässigt werden.

Es gilt zum einen Soft Skills als Führungskraft zu leben, bei den Mitarbeitenden zu fördern und als festen Bestandteil der Unternehmenskultur zu etablieren.

Die 3 wichtigsten Soft Skills für die zukünftige Arbeitswelt

Für mich sind die drei wichtigsten Soft Skills Werteorientierung, Kooperationsfähigkeit und Fehlerfreundlichkeit.

Werteorientierung bedeutet das eigene Tun und die eigenen Ziele auf Werten aufzubauen. Hierfür ist es wichtig, die eigenen Werte zu kennen, mit unseren Zielen abzugleichen und unser handeln, darauf aufzubauen.

Kooperationsfähigkeit befähigt uns dazu konstruktiv zusammen zuarbeiten. Hierfür braucht es Kommunikationsfähigkeit, Konfliktfähigkeit, Empathie und Problemlösefähigkeit. Es gilt, diese Kompetenzen zu fördern, aber vor allem auch ihnen Raum und Zeit im Arbeitsalltag zu geben.

Fehlerfreundlichkeit ist ein wichtiger Erfolgsfaktor, denn durch sie können aus Fehlern Chancen werden und sie ist eine wichtige Voraussetzung, um Innovationen zu wagen.


Cover des Workbooks auf Tablet; Beschriftung: Workbook für 0€

Jeder von uns hat diese Kompetenzen, doch die Umsetzung sieht bei jedem anders aus und darf ganz individuell gelebt werden.

In meinem Workbook "Lead Social" kannst du für 0€ mehr über die drei wichtigsten Soft Skills erfahren.





Social Leadership- Führung neu denken


Letzten Endes habe ich mich dazu entschlossen, das Wort "sozial" als Kernthema für meine Coachings zu verwenden.

Nicht nur, dass ich durch mein pädagogisches Know How viel Expertise bei sozialen Themen habe, sondern auch die tiefe Überzeugung, dass soziale Faktoren eben nicht nur ein "nice-to-have", sondern ein "unbedingt-notwendig" sind.

Ich möchte dich dabei unterstützen, deinen individuellen Führungsstil zu gestalten und in den Arbeitsalltag zu integrieren.

Hierbei geht es mir nicht darum, dir etwas überzustülpen, sondern dich dabei zu begleiten, deinen eigenen Weg zu finden.

In meinen Coachings und Workshops lade ich dich dazu ein, deine Perspektive zu wechseln, Führung neu zu denken und dich auszuprobieren.

Lass uns die Arbeitswelt revolutionieren und vor allem menschlicher machen!

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Reflexion

Comments


bottom of page